Lefkos - Hotels/Apartments, Restaurants und Tipps

Mittig der Westküste auf der Dodekanes-Insel Karpathos liegen die beiden Siedlungen Lefkos an einem Weiler, bestehend aus Áno Lefkós und Káto Lefkos. Mit rund 150 Einwohnern ist das kleine Dorf vom Massentourismus verschont geblieben und strahlt noch immer das typisch griechische Flair aus, das einen Griechenlandurlaub inmitten der Kultur der Einheimischen so interessant macht. Im Ort scheint die Zeit zwischen kleinen Hotels, familiären Ferienanlagen, Tavernen, Minimärkten, Restaurants und Autovermietung still zu stehen.

Am Strand von Lefkos finden sich die Mauerreste einer Apsis und auch in der Umgebung kann man einige Denkmäler aus vergangenen Jahrhunderten wie etwa die ehemalige römische Zisterne, eine während der Eiszeit entstandenen Höhle oder die einzig unzerstörte Kreuzkuppelkirche auf Karpathos "Agios Géorgios tou Léfkoú" finden. Lefkos ist bekannt für seine zahlreichen und idyllischen Badestrände, die teils aus Kieseln und teils aus Sand bestehen. Besonders der in der zentralen Bucht gelegene Limani-Strand mit dem kleinen Fischerhafen ist ein traumhafter Aufenthaltsort. Durch Molen geschützt, inmitten des seichten Wassers und unter schattenspendenden Tamarisken ist man als Besucher des Ortes an seinem eigenen, traumhaften Paradies angelangt.

Bilder aus Lefkos

ogle tag (gtag.js) -->