Keri - Hotels/Apartments, Restaurants und Tipps

Keri – das typisch griechische Piratendorf

Am gleichnamigen Kap im Westen von Zakynthos gelegen, wartet Keri mit typisch griechischer Architektur und beschaulichen Gassen darauf, erkundet zu werden. Das Bergdorf liegt umgeben von Wiesen und Olivenhainen inmitten der Hügeln an der Steilküste der Insel. Legenden besagen, dass das Dorf so abgeschieden auf dem Kap liegt, weil es einst von Piraten gegründet worden ist. Verständlich, dass niemand solche Nachbarn haben wollte. Allerdings gibt es auch Quellen, die behaupten, die versteckte Lage des Dorfes sollte vor Piraten schützen.

Wie auch immer es tatsächlich war, in jedem Fall hat Keri sich bis heute seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Wer gerne typisch griechisches Lebensgefühl spüren möchte, ist dort richtig. Berühmt ist der Ort aber vor allem für den Sonnenuntergang. Auch wenn an jeder Ecke der Insel „Der schönste Sonnenuntergang“ angepriesen wird, dort sehen Sie ihn wirklich. Und nebenbei auch noch einen alten, kleinen Leuchtturm, der zwar nicht mehr in Betrieb ist, aber immerhin von außen ein schönes Fotomotiv abgibt. Er liegt gleich neben der berühmten Aussichtsfläche, die sie erreichen, wenn sie das Dorf Keri hinter sich lassen und dann einfach ans Ende der Strasse fahren. Übrigens: Am Weg dorthin fahren Sie an der größten griechischen Fahne vorbei. Alleine der Fahnenmast ist so imposant, das Sie ihn nicht übersehen werden. Dort können Sie auch in die „Lighthouse“-Taverne einkehren, die traditionelle Gerichte und eine wunderschöne Aussicht bietet. Ein weiteres Highlight neben dem Sonnenuntergang, ist die Aussicht auf die Steilküste und die berühmten Mizithres-Felsen. Zwei Steinpyramiden, die wie weiße Speere aus dem blitzblauen Meer ragen.

Lohnenswert ist auch ein Besuch der Kirche Panagia Keriotissa, ein sehr schöner Renaissance-Bau, der Nachts beeindruckend beleuchtet ist. Die Kirche liegt etwas abseits der Straße, ist aber ausgeschildert. Rund 1000 Menschen leben in Keri, zu sehen bekommt man davon aber nur wenige. Und wenn, dann eher abends. Es gibt auch nur wenige Tavernen, ausserdem einen Shop, der Handwerk verkauft, sowie einen kleinen Supermarkt und ein kleines Kaffee. Wer Unterhaltung sucht oder shoppen möchte, muss also wenigstens nach Limni Keri – der etwa 15 Autominuten entfernte, kleine Hafenort des Kaps.

Bilder aus Keri

ogle tag (gtag.js) -->