Kolymbari - Hotels/Apartments, Restaurants und Tipps

Kolymbari – berühmt für sein Olivenöl

Das griechische Dorf mit dem Namen Kolymbari auf der Insel Kreta liegt am Fuße der eher spärlich bewohnten Halbinsel Rodopou ungefähr 22 Kilometer von Chania entfernt. Hier leben ca. 1300 Einwohner. Kolymbari gehört zu den besonders ruhigen Orten auf Kreta und wird daher vor allem von Urlaubern bereist, die endlich vom stressigen Alltag abschalten mögen. In diesem urigen Fischerdorf gibt es zahlreiche Olivenhaine, Plantagen und Zypressen. Das Olivenöl aus dieser Region hat bis zum heutigen Tage vielzählige Preise bekomme und ist aufgrund des Geschmacks und der lupenreinen Qualität in ganz Europa erhältlich. Hier gehen die Tavernenbesitzer noch selber fischen, denn die Traditionen werden in Kolymbari groß geschrieben.

Touristen lieben an dem Ort Kolymbari vor allem die Stille. Wunderschöne Wanderwege führen durch die unberührte Natur und der Naturstrand aus Kies begeistert durch Sauberkeit. Das interessante Hinterland zieht vor allem Individualisten an. Urlauber mit Kindern können im Wasserpark von Limnoupolis riesige Wasserrutschen und jede Menge Spaß erleben. Zusätzlich gibt es auch hier Sehenswürdigkeiten, die Besucher staunen lassen. Des Weiteren gibt es hier einen kleinen und einen großen Hafen. An einer kleinen Promenade laden Bars, Cafés und Restaurants zum Erholen ein und bieten einen wunderschönen Ausblick, den man so schnell nicht vergessen wird.

Kolymbari auf den Merkzettel

Bilder aus Kolymbari