Mykonos

Luxushotels und Party am Strand und in der Stadt
© iStock.com/pedre

Tipps und Reiseinfos für einen Mykonos Urlaub

Mykonos – von Traumstrand bis Glamour

Mykonos ist die eleganteste und wahrscheinlich weltweit bekannteste, nicht nur der Kykladen-, sondern aller griechischen Inseln. Der Jetset entdeckte die Insel mit  seinen Traumstränden, glasklarem Wasser und  einzigartigem Charme in den 60er und 70ern als Urlaubsziel. Und verhalf dem kleinen Eiland  zu seinem Glamour-Image.


Auch heute noch ist Mykonos sowohl bei Griechen als auch international einer der angesagtesten Urlaubs-Spots der Kykladen und der gesamten Ägäis. Seine Buchten und der Hafen ziehen Luxusyachten aus dem ganzen Mittelmeerraum an.  Bitte nicht wundern, dass man schon auf dem Weg vom Flughafen nach Chora, ganz untypisch für ein griechisches Inselchen, sogar eine Starbucks Filiale entdeckt, die in einem der typischen weißgetünchten Würfelhauser untergebracht ist.  Unweit des Hafens werden findet sich dann auch noch auf ein Louis Vuitton Laden und zahlreiche andere Nobelboutiquen… Doch trotz seines Luxus vielerorts, seiner illustren Gästeschar und der zahlreichen 5-Sterne-Herbergen, hat sich Mykonos auch seine bodenständigen Seiten bewahrt. Wer zur Nebensaison auf die Kykladeninsel reist, wird viele der Traumstrände fast für sich alleine haben – und sowohl in den einfachen Unterkünften, über die die Insel trotz Glück allen Glamours immer noch verfügt, als auch in den gehobenen Hotels und Luxustempeln lassen sich dann echte Schnäppchen machen. 


Wen es  im Juli und August auf die Insel zieht, der wird sich auf jede Menge Trubel und  saftige Preise einstellen müssen. Dafür gibt es an den vielen tollen Stränden der Insel und in den Gassen der schönen Altstadt von Mykonos Stadt, dann aber auch jede Menge zu gucken. Bars, Restaurants, Boutiquen und Restaurants reihen sich hier dicht an dicht. Die Gay-Community feiert  in den Clubs im Bezirk Little Venice bis in die Morgenstunden wilde Parties (etwa im legendären Jackie O.). Und es kann leicht passieren, dass einem Promis wie Naomi Campbell, Designer Valentino, Sarah J. Parker oder Leonardo DiCaprio, die die Insel alle sehr schätzen, abends im Gassengewirr entgegenschlendern. 


Mykonos schafft es auf wundersame Weise, auch in der Hochsaison – wenn die Unterkünfte aus allen Nähten platzen – seinen einzigartigen Charme zu bewahren. Das weiche Licht der Kykladen, die hügelige Landschaft und die würfelförmigen Privathäuser und Hotels, die sich an die Hänge schmiegen – das alles strahlt entspannte Lässigkeit aus. Die höchstens dann auf die Probe gestellt wird, wenn sich die Gästeschar gleich mehrerer  Kreuzfahrtschiffe zum Landgang über die Insel ergießen. Doch nach einigen Stunden ist der Spuk ja zum Glück wieder vorbei. Und es bleibt einem die Flucht in die entlegeneren Strandregionen im Norden und Südosten der Insel. Auf einem so kleinen Eiland wie Mykonos bedeutet das zum Glück höchsten mal 20 km Fahrt bis ans entgegengesetzte Ende der Insel. Und egal ob Sie surfen wollen, bequeme Liegen inklusive  Drinks und Schirm suchen, oder lieber ihr Laken zwischen Dünen ausbreiten, jeder Strandwunsch wird bei einem Mykonos Urlaub erfüllt.

Wer kulturinteressiert ist, wird ebenfalls auf seine Kosten kommen. Denn Mykonos ist  idealer Ausgangspunkt für Ausflüge auf die nahegelegen Nachbarinsel Delos, eine der wichtigsten archäologischen Stätten Griechenlands und ein perfekter Gegenpol zum fröhlichen Trubel nebenan.

Pauschal- und Lastminuteangebote für Mykonos

Elena
Angebot ansehen
Elena

Ornos

ab 470€


Semeli
Angebot ansehen
Semeli

Mykonos Stadt

ab 931€


Bilder aus Mykonos

Unsere Hotelempfehlungen für Mykonos

Strände auf Mykonos

Tipps für Mykonos