Kalymnos

Die Insel der Schwammtaucher, karg und schorff
© iStock.com/photobac

Tipps und Reiseinfos für einen Kalymnos Urlaub

Die griechische Insel Kalymnos ist mit circa 16000 Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten Inseln der Dodekanes Inselgruppe. Kalymnos ist weithin als Insel der Schwammtaucher bekannt, die der Insel in früheren Zeiten zu einem gewissen Reichtum verholfen haben. Noch heute ist Kalmnos daher eine der wohlhabensten griechischen Inseln, obwohl der Zahl der Schwämme durch eine Epedemie in den 80er Jahren für die industrielle Ausbeutung nicht mehr ausreicht. Heute wird zwar noch nach Schwämmen getaucht, das ganze nimmt allerdings eher traditionellen und sportlichen (free diving) Charakter an.

In letzter Zeit hat der Tourismus auf Kalymnos erheblich zugenommen, denn die internationale Klettergemeinschaft hat Kalymnos für sich entdeckt. Aufgrund der gebirgigen und schroffen Beschaffenheit der Insel ist Klettern auf Kalymnos in der Tat eine der populärsten sportlichen Aktivitäten. Die Insel ist mit ihren steilen Hängen nicht besonders grün und bietet wenig landschaftliche Abwechslung. Allein in der Region um Vathi werden Zitrusfrüchte in nennenswertem Umfang angebaut. Urlaub auf Kalymnos ist ein Entdeckerurlaub, die Schönheit der Insel erschliesst sich oft erst auf den zweiten Blick.

Kalymnos besitzt zwar einen kleinen Flughafen, die Insel erreicht man dennoch am besten per Boot von Kos oder Rhodos.

Pauschal- und Lastminuteangebote für Kalymnos

Bilder aus Kalymnos

Unsere Hotelempfehlungen für Kalymnos

Tipps für Kalymnos