Oia - Hotels/Apartments, Restaurants und Tipps

Im Norden der Insel Thira gelangen Sie in das kleine Dörfchen Ia, das eigentlich als Oia transkribiert wurde. Es beherbergt gerade einmal 665 Einwohner. In der Antike nahm Oia die Bedeutung eines Hafens ein. Im Osten des Dorfs gelangen Sie zur Finika, im Norden stoßen Sie auf Tholos.

Oia findet noch vor der Besiedlung der Venezianer mehrmalig seine Erwähnung, wenn auch unter anderem Namen. Im nahen Umland wurden über viele Jahre hochwertige Weine hergestellt, die es bis nach Frankreich schafften. 1976 nahm das EOT seinen Anfang - eine Initiative zur Förderung und Restaurierung der traditionellen Siedlungen der griechischen Inseln. Im Jahr 1986 gab es für die umfangreiche Wiederherstellung von Oia den Architekturpreis Biennale in Sofia.

Das Markenzeichen der Stadt sind die weißen Häuser, die direkt in den Kraterrand der Insel gebaut wurden. Im Zentrum von Oia bewegen Sie sich durch die schmalen Gassen und lassen sich von den entzückenden, kleinen Kuppelkirchen mit Ihren blauen Bedachungen wie auch von den blumengeschmückten Terrassen bezaubern.

Oia auf den Merkzettel

Bilder aus Oia

Pauschal- und Lastminuteangebote für Oia

Restauranttipps für Oia